Unter der Lupe: Formula-Diäten

shutterstock_89883469
Bei der Formula-Diät wird die Mahlzeiten ganz oder teilweise durch Fertigdrinks oder Nährstoffpulver ersetzt.

Formula-Diäten machen es leicht: Die Mahlzeiten werden teilweise einfach durch Shakes ersetzt, und schon sollen die Kilos schwinden, ohne Jo-Jo-Effekt und vor allem ohne Qual. Klingt easy, doch bringen es Diätdrinks wirklich? Wir haben uns Slim-Fast, Almased, Multaben & Co. für Euch genauer angeschaut.

Was sind Formula-Diäten?

Die Shakes, meist aus Eiweißpulver angerührt, werden über den Tag verteilt eingenommen. Hinzu kommt viel Wasser, Tee und Brühe. Zum Essen gibt es meist ab der zweiten Woche kohlenhydratarme Speisen nach Rezeptvorschlag, doch von alle dem nicht zu viel. Das Konzept dahinter: viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate bei gleichzeitiger Reduktion der Kalorienzufuhr unter Versorgung aller wichtigen Nähr- und Vitalstoffe sowie Vitaminen. Gemäß Studien und Erfahrungsberichten purzeln die Pfunde tatsächlich. Für welchen Hersteller man sich entscheidet, ist für den Erfolg nicht wichtig. Entscheidend ist hier eher die Frage des Geschmacks.

Kein Wunder: Warum das Konzept funktioniert

Eigentlich nichts Neues, denn schließlich ist der Erfolg in Sachen Gewichtsverlust unter einer kohlenhydratarmen Kost mit Schwerpunkt auf Proteine (also Eiweiß) altbewährt. Untersuchungen belegen, dass die damit verlorenen Kilos im Vergleich zu anderen Methoden auch nicht so schnell wieder kommen, obwohl die Diät auch aufgrund der drastisch reduzierten Kalorien so gut funktioniert. Dass Anwender Heißhunger nicht all zu sehr fürchten müssen, ist ebenso schnell erklärt: So schüren vor allem schnelle Kohlenhydrate, wie sie in Zucker und weißem Mehl vorkommen, die gefürchteten Essattacken. Unter Verzicht, hält sich logischerweise auch der Heißhunger in Zaum.

Nicht nur das Gelbe vom Ei: Pro und Contra

Auf den ersten Blick erscheint die Sache eigentlich gar nicht so dumm. Doch ganz ohne Durchhaltevermögen geht es dann doch nicht, denn jede Umstellung erfordert erst einmal Konsequenz und eisernen Willen. Für alle, die schnellen Erfolg suchen, sich wenig Gedanken um ihren Speiseplan machen und denen es egal ist, jeden Tag den selben Einheitsdrink zu schlürfen, sind Formula-Diäten mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl. Dennoch ist es keine Lösung auf Dauer. Zum einen kosten sie ihr Geld, zum anderen muss man irgendwann wieder zum „Alltäglichen“ zurückkehren. Wer sich spätestens dann keine Gedanken zu gesunder Ernährung macht und in alte Muster zurückfällt, wird die verlorenen Kilos trotz Versprechen bald wieder drauf haben. Alle, die sich von Beginn an mit einer gesunden Ernährung auseinandersetzen, haben die Pülverchen nicht nötig. Denn einmal das Prinzip verstanden, funktioniert es auch ohne Slim-Fast, Almased & Co.