Trend mit großer Wirkung: die Welt der Tapeten

wandtapeten

Eine Alternative zum Wandanstrich: Tapeten sind und bleiben im Trend. Die Wandverkleidung gibt es in allen Varianten, texturiert oder ohne Struktur in glatten Materialien, von Mustern über Fotodrucke bis hin zu Retro-Looks. Wir bringen Euch auf den Geschmack und geben euch zudem wertvolle Tipps, wie es mit dem Tapezieren klappt.

Ein Trend mit Geschichte

Wenn Trends die Zeit überdauern, dann gehören Tapeten mit Sicherheit dazu. Seit dem 14. Jahrhundert schmücken die Wandpapiere bürgerliche Haushalte, die ersten Tapetenbahnen in Meterware werden gegen Ende des 17. Jahrhunderts erstmals in England hergestellt. Bis heute hat sich die besondere Art der Wanddekoration stetig weiter entwickelt: Muster und verschiedene Designs, als einfach anzubringende Vliestapete und in anspruchsvolleren Ausführungen. Auch unterschiedliche Materialien gehören mittlerweile zum breiten Sortiment.

Große Veränderung mit geringem Aufwand

Warum die Tapete nach wie vor so beliebt ist, liegt auf der Hand. Im Handumdrehen verpasst man den vier Wänden ein komplett neues Gesicht. Anders als bei ausgefallenen Anstrichen ist auch die Wiederherstellung der ursprünglich weißen Wände ein viel kleineres Problem. Wer schon einmal beim Aus- oder Einzug versucht hat, eine dunkle Wandfarbe mit Blütenweiß zu überstreichen, weiß, wie viel Mühe dies kostet. Genauso zügig, wie sich Wände tapezieren lassen, lassen sie sich auch wieder entfernen. Auch lassen sich Tapeten ohne weiteres überstreichen. Hierfür eignen sich Raufasertapeten, auf denen durch die eingearbeiteten Holzfasern Farbe sehr gut haftet.

Stilvarianten: eine kleine Inspiration

Wer einen Raum verändern möchte, hat mit der riesigen Auswahl an Tapeten und den daraus entstehenden Möglichkeiten in Sachen Einrichtung die Qual der Wahl. Als einheitlicher Look für das ganze Zimmer, mit klassischer Wandbekleidung, einfarbig oder dezent gemustert, in retro oder modernem Design sowie Blümchenmuster für verspielte Schlafzimmer oder Tapeten, die den vier Wänden einen Naturlook, mithilfe Steinmauern oder Holztextur, verpassen. Keine Frage, kaum sonst kann man sich nach Lust und Laune so austoben. Ausgefallene Kreationen in Metallic-Look oder dreidimensionalen Oberflächen erfüllen die Wünsche aller Extravaganten. Wer eindrucksvolle Akzente setzen möchte oder gar einem Raum ein ganz neues Gesicht verpassen will, erzielt mit Fototapeten große Wirkung. Neben typischen 90er Jahre Styles wie Südseestrand und Wasserfall kann man sich alle möglichen Ausblicke in das Zimmer holen: ein Stück Wald, Bergpanorama und Alpenglück, Cityskylines und Weltraumaussicht für Sterngucker. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass der Raum nicht zu klein ist, denn so kann der Fotodruck nicht wirken und drückt das Zimmer stattdessen in die Enge. Steht weniger Quadratmeterzahl zur Verfügung, sind Tapeten mit unterschiedlicher Materialoptik geeigneter. Zum Beispiel verleiht eine Backsteinmauer mit passender Einrichtung kleinen Küchen sofort Charme und einen ganz speziellen Look.

So klappt es mit dem Anbringen der Tapete

Für ein perfektes Ergebnis sollte die Wand vorbereitet werden, im Klartext: Falls vorhanden, alte Tapetenreste vollständig entfernen, Risse in der Wand ausbessern und Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Zum Tapezieren die Fenster schließen und die Heizung ausstellen. Keine Sorge, Euch wird schon warm! Ein Meistertipp: Tapetenkleister besser dick anrühren und dünn aufstreichen. Am einfachsten geht es mit Kleistermaschinen, die man sich in Baumärkten auch ausleihen kann. Beachtet außerdem die Symbole auf der Tapetenpackung: Manche erfordern das Einkleistern der Wand, und nicht der Tapetenbahn selbst. Arbeitet unbedingt mit einer Wasserwaage. Denn eine, wenn auch nur minimal, schiefe Bahn, beeinflusst das weitere Ergebnis und das Ausbalancieren per Augenmaß kostet Nerven! Tapete sofort nach dem Anbringen von oben nach unten glatt streichen und Blasen sofort herausstreichen. Falten trocknen sich aus.
Weitere wertvolle Tipps zum Berechnen der Rollen und verschiedene Techniken zum Anbringen der Tapeten als auch was bei Mustern und Texturen zu beachten ist, bekommt ihr bei www.tapeten.de.