Ton-in-Ton: Eine Farbe für alles

paris-instagram
Auch Paris Hilton setzt auf den Ton in Ton Style-

Was letzten Herbst in Mode war, wird jetzt nur etwas umpositioniert. Der angesagte Ton-in-Ton-Trend wandert jetzt nämlich von den Klamotten zu Nägeln, Augen und Lippen. Modeblogger und Promis machen es bereits vor – und wir alle jetzt nach!

Top-Trend: Ton-in-Ton

Make-up für sich ist eine Kunst. Und in dieser Saison darf es auch recht farbenfroh sein. Doch jetzt einmal andersrum. Anstatt mehrere Farben zu kombinieren, hält sich die Fashionwelt jetzt strikt an eine. Nägel, Augen und Lippen auf eine Farbe reduziert, sieht unheimlich stylish aus und ist fast ein größer Blickfang als manch farblich ausgetüftelte Make-ups. Mit dazu hat das Ganze auch noch Stil. Besonderen Eindruck hinterlässt der Look mit kräftigen Farben. Und da wir jetzt schon langsam den Frühling zu spüren bekommen, können matte, zurückhaltende Töne einmal Pause machen.

Rot in allen Tönen

Rot, der Klassiker, bekommt je nach Einsatz in der Ton-in-Ton-Variante eine gar sensationelle Wirkung. Kirschrot, Dark Red oder Ferrarirot – Ihr habt die Wahl. Wer mutig ist, streicht sich den Lippenstift jetzt auch auf die Lider. Die Stylisten von Max Mara setzten schickten Ihre Models mit dicken, roten Lidstrichen über den Runway und setzten damit den Anfang. Von Modebloggern sofort aufgeschnappt ist der Look aktuell der letzte Schrei. Weniger exzessiv wird der Look nur auf die Lippen und Nägel reduziert.

Ice Blau und Juicy Gelb

Keine Lust auf Rot? Kein Problem, dann gibt es auch noch Blau oder Gelb. Auch wenn Blau in Sachen Mode langsam auf Rückzug geht, ist es beim Make-up noch gern gesehen. Immer noch beliebt: metallische Blautöne. Fashiongirls umranden ihre Augen mit ihrer Lieblingsfarbe, färben ihre Augenbrauen im gleichen Ton und lackieren ihre die Nägel – diesmal nicht zu allem Überdruss. Die kräftige Farbe sieht übrigens auch auf kurzen Nägeln super aus!

Soft oder extrem: Nude Look / Dark Look

Wer trotzdem weniger auffallen will, gestaltet die Ton-in-Ton-Sache eher „nude“. Doch ganz untergehen werdet Ihr deswegen sicher nicht. Nude bedeutet hier nämlich Pink. Softe Töne, am besten mit Perlmuttschimmer, machen sich wunderschön auf Lidern und Lippen. Das krasse Gegenteil erzielt Ihr mit Schwarz. Dark Eyes und schwarze Nägel gehört allen dem Rock Chic verfallen Fashionqueens als auch zum  auffallenden Abendlook aller Party Girls. Nur: Hier bitte Lippen aussparen, es sei denn, Ihr seid zu einer Grufti-Party geladen.