Täglich vegan: Kein Problem dank Surdham Göb!

Surdham_Alternative
Surdham Göb ist Veganer aus Leidenschaft.

Surdham Göb fand mit 13 Jahren zur veganen Küche. Der Auslöser: Tierliebe. Heute arbeitet er selbstständig, gibt Kochkurse und veröffentlichte im vergangenen Jahr sein drittes Buch „Vegan Daily“ über die praktische vegane Küche im Alltag. Darin gibt er seine Erfahrungen aus seiner 16-jährigen Arbeit als Chefkoch und seiner persönlichen veganen Lebensweise weiter. Über seine vegane Ernährung beantwortete uns der sympathische Veganer aus Leidenschaft drei Fragen.

Interview: Drei Fragen an Surdham Göb

Redaktion: Gibt es ein nicht-veganes Nahrungsmittel, welches Sie aus Ihrer frühen Kindheit vermissen (als sie noch nicht vegan waren)?
Herr Göb: Leider nein, ich würde Ihnen gerne sagen, was und wie, aber für mich waren Milch, Eier, Käse und Co. noch nie etwas und ich war nur froh, als ich endlich die vegane Küche vor 25 Jahren kennengelernt habe und endlich essen konnte, was mir wirklich schmeckt. Dadurch kam endlich Klarheit auf meinen Speiseteller.

Redaktion: Wie ersetzen Sie Milch und Ei beim Backen?
Herr Göb: Beim Backen ging es mir wie den meisten: Wie backe ich leckere Kuchen ohne Ei? Und ich habe lange Jahre nicht so aufregende Kuchen mit Eierersatz und Co. gebacken; versucht mit Apfelmus und Bananen das Ei zu ersetzen. Bis ich einfach mal nicht mehr probiert habe zu ersetzen, sondern einen veganen Kuchen ohne Eiersatz gebacken habe. Seitdem sind 250 verschiedene vegane Kuchanvariationen in meinem Kopf untergebracht, die ich immer wieder neu erfinde und nach neuen Geschmäckern und Konsistenzen suche – und sie auch immer wieder finde. Es ist eine zauberhafte Reise und ich habe viel Spaß dabei, das Backen immer wieder neu zu entdecken.

Redaktion: Und mit welchem Milchersatz essen Sie ihr Müsli, wenn Sie denn eines essen?
Herr Göb: Ich liebe Reismilch, auch wenn jetzt „oatly“ voll im Trend steht. Mit Sojamilch fängt man wohl am leichtesten an, weil man sie am leichtesten bekommt, sie aufgeschäumt werden kann und so weiter. Ich benutzte sie gerne, aber mein Müsli ess ich mit Reismilch ;-)

Redaktion (mit einem kläglichen Seufzzz!): Ohne Kuhmilch schaffe ich es nie!
Herr Göb: Step by Step – alles gut und keine Sorgen machen, einfach genießen und wissen was man tut ;-)

Aye aye, Herr Göb!

Buchtipp: „Vegan Daily“ – Vegane Küche für jeden Tag

Gute Freunde gaben ihm den Impuls für dieses Buch: „Surdham, deine Rezepte sind so genial. So möchte ich jeden Tag essen. Aber das bekomme ich im Berufsalltag einfach nicht hin.“ So begann er, „Vegan Daily“ zu schreiben. Ein Projekt, in dem viel Liebe und Mühe steckt. Es zeigt, wie jeder frisches, veganes, lebendiges, farbenfrohes und gesundes Essen in Bio-Qualität für 2,50 Euro pro Mahlzeit täglich auf seinen Teller zaubern kann. Dazu gibt Herr Göb Timetables und flexible Strukturen in Sachen Vorbereitung und Zubereitung an die Hand, so dass die vegane Küche problemlos und praktisch in das individuelle Leben eines jeden Einzelnen integriert werden kann. Zu bestellen z. B. über Amazon: Hier geht’s zum Buch.