Nützliche Android-Gratis-Apps für Veganer und Vegetarier

shutterstock_233072809
Mittlerweile gibt es viele nützliche Apps für Veganer.

Apps für das Smartphone machen neben Spaß und Unterhaltung das Leben einfacher. Sie helfen uns zu kommunizieren und organisieren und sammeln für den Schnellzugriff viele nützlich Informationen zu einem bestimmten Thema – so auch speziell für Vegetarier und Veganer. Wir haben etwas recherchiert und stellen Euch die besten grünen Apps vor.

VEBU: Restaurantfinder

Schnell mal auswärts Essen gehen, doch keine Ahnung, wo sich das nächste Restaurant mit grüner Küche befindet? Die VEBU App zeigt Euch den Weg in die vegetarisch-veganen Restaurants in deiner Umgebung. Neben „grünen“ Zitaten bekommt Ihr mit dazu tagesaktuelle Informationen über Aktionen und Berichte der größten Organisation (VEBU) vegan und vegetarisch lebender Menschen in Deutschland.

Veganes Leben: Eine nützliche Hilfe für Neulinge

Alles Wichtige, was Ihr zum Thema veganes Leben wissen müsst, findet Ihr gebündelt in dieser App: angefangen von den Gründen und zahlreichen Tipps für eine vegane Ernährung über Ersatzprodukte und Kochhilfen bis hin zu Übersetzungshilfen, um euch in anderen Ländern vegan durchzuschlagen. Besonders geeignet für Umsteiger, die sich in der grünen Küche erst mal zurechtfinden müssen.

Animals’ Liberty – Wer macht’s?

Diese App beschäftigt sich mit dem wichtigen Grundgedanken: Tierquälerei und Tierversuche. Ihr bekommt Infos über Unternehmen, die im Visier stehen und boykottiert werden sollten sowie im Gegenzug die Produkten angezeigt, die mit gutem Gewissen gekauft werden können. Dabei steht der vegane Aspekt nicht im Vordergrund, dieser Zusatz ist jedoch abrufbar.

Kosmetik ohne Tierversuche

Wie Animals‘ Liberty bringt diese App von kosmetik-vegan.de etwas mehr Klarheit in den besonders heiklen Kosmetikbereich. Wimpern tuschen, Make-up verwenden und Haare waschen, ohne dass Tiere dafür leiden müssen, das ist das Ziel!

Attila Hildmann Vegan for You: Vegane Rezepte vom Profi

Leckere Rezepte aus „Vegan for Fun“, „Vegan for Fit“ und „Vegan for Youth“ inklusive Einkaufsliste. Pluspunkt: einfaches Handling und gute Übersichtlichkeit. Minuspunkt: Die ersten 20 Rezepte sind gratis, weitere Pakte müssen dazugekauft werden. Dafür bekommt man jedoch auch Qualität vom deutschen Kochbuchautor höchstpersönlich.

Alle Apps können unter Google Play heruntergeladen werden.