Nia – Kämpfen, Tanzen, Entspannen

Das neue Wellness-Work-out aus den USA und die mittlerweile zur Trendsportart avanciert, heißt Nia. “Nia ist wie Schokolade – Du musst es probieren, um zu wissen wie es schmeckt”, so Debbie und Carlos Rosas, Vorreiter und Visionäre der Fitnessbranche aus der USA, die den Trend 1987 ins Leben riefen. Das macht uns neugierig und gehen für euch dem Geschmack auf den Grund.

Was ist Nia?

Nia ist eine Abkürzung und steht für neuromuskuläre integrative Aktion, was für „umfassende Bewegungen, die Muskeln, Nerven und Sinne stärken“steht. Das Fitnesskonzept ist ein Mix aus Kampfsport, Yoga und Tanz mit westlichen und östlichen Bewegungsformen. Es kombiniert Elemente aus Tanztechniken wie Jazz Dance, Modern Dance und Duncan Dance mit Elementen der Kampfsportarten Tai Chi, Taekwondo und Aikido sowie mit Elementen des Yogas und anderen Entspannungsmethoden. Die Philosophie hinter der neuen Trendsportart klingt äußerst verlockend: Gesund bleiben. Zufrieden sein. Glück empfinden. Kein Wunder, dass Nia inzwischen in mehr als 45 Ländern vertreten ist und in Deutschland mittlerweile eine eigene Fangemeinde hat.

Nia macht Spaß!

Das Training wird individuell vom Trainer zusammengestellt und auf den Fitnessgrad der Kursteilnehmer abgestimmt. Einen Wettbewerbsgedanken gibt hier nicht. Beim Training steht die Freude an der Bewegung immer im Vordergrund. Lea Glimsche, Nia-Lehrerin aus Hamburg zur fem.com: “Jeder Teilnehmer soll seinem Genussempfinden folgen und seine Grenzen selbst ausloten. Ich glaube nicht an die Motivation von außen.” Dieser Gedanke dürfte vor allem den weiblichen Fitnessfans zusagen, die sich doch weniger gerne duellieren, als ihre männlichen Kollegen. Dass Musik nicht fehlen darf, gefällt uns besonders, denn mit Musik macht ein Workout gleich doppelt Spaß. Getanzt wird barfuß und in bequemer Fitnesskleidung. Eine Flasche Wasser sollte man immer dabei haben, denn ins Schwitzen kommt man bei diesem Workout trotzdem- wenn auch die Herangehensweise spielerisch ist.

Wofür und für wen ist Nia gut?

Durch Nia werden Ausdauer, Konzentration und Kraft trainiert. Wie effektiv der neue Trendsport tatsächlich ist, ist daran zu erkennen, dass Nia mittlerweile sogar in der Physiotherapie, bei Stresserkrankungen und in Schmerzkliniken eingesetzt wird. Geeignet ist das Wellness-Work-out für Jung und Alt. Das erfreuliche dabei ist, dass kein tänzerisches und sportliches Talent erforderlich ist. Sprich, Nia ist für alle geeignet, die Körperbewusstsein auf eine neue und entspannte Art erfahren wollen.