Naildesign-Trend: Linien & Streifen

shutterstock_216670840
In dieser Saison angesagt: Linien und Streifen auf den Nägeln!

Trends sind so eine Sache für sich. Sie beginnen ganz leise, und plötzlich sind sie einfach überall. So sind auch Streifen und Linien 2015 ein nicht mehr zu übersehendes Modethema und machen selbst vor Naildesigns keinen halt. Wir verraten Euch das Wichtigste zum Look.

Linien sind im Trend

Insbesondere grafische Prints haben es den Designern in dieser Saison angetan und inspirieren die Fashionwelt auf der ganzen Linie. Auf den Schauen für Frühjahr/Sommer 2015 war der Streifentrend bei Balmain, DKNY und Sonia Rykiel nicht zu übersehen, sogar die Nägel der Models einiger Designer entsprachen dem Look. Beim Dresscode in Sachen Farben dominierten Kombinationen aus Schwarz und Weiß als auch Nude und Gold oder Silber. Linien sind in Sachen Muster Purismus pur und lassen sich gerade deshalb auch so perfekt mit Euren ganzen Outfits abstimmen. Besonders schön sieht der Look zu schlicht-eleganten und sportlichen Styles aus. Zusammen mit anderen Mustern wie Blumen, Ikat oder Polkadots werden Streifen sofort „trendy“ und zaubern einen individuellen bis verspielten Look.

Ein paar Linien – viele Varianten

Mit Linien könnt Ihr richtig viel anstellen. Zurückhaltend in klassischen Duo-Looks wie Schwarz-Weiß oder Nude-Silber sind Eure Nägel zwar dressed, jedoch nicht overdressed. Schon etwas auffälliger wird das Design, wenn drei Farben ins Spiel kommen. Mit unterschiedlichen Linienbreiten und Farbspielen lassen sich unzählige Kreationen zaubern. Sehr gut gefällt uns die Farbkombination Dark Red/Schwarz/Gold wie auf dem Foto. Feminin, modern und toll zum Tagesoutfit als auch mit extravagantem Abendstyling toll zu kombinieren. Allen Ladys mit Girlie im Herzen, denen dieses Design zu straight ist, verpassen den Linien einfach etwas quirligen Schwung. In Kombination mit Weiß und angesagten Jolifin Nailart Pen Pastellfarben (z. B. Jolifin Nailart Pen – pastell blau) gelingen Nailsdesigns zum Anbeißen, denn die Looks, die wir gesichtet haben, erinnern allesamt irgendwie an Karamellbonbons. Mhmmmmm!

Linien Nailart: Das müsst Ihr beachten

Liniendesigns eignen sich sehr gut für Anfänger. Dennoch ist präzise Handarbeit gefordert: Wenn mit Linien gearbeitet wird, kommen kleinste Fehler sofort ganz groß raus. Insbesondere bei klassischen Looks ohne Schwung und Schnörkel müssen die Linien auf dem Nagel exakt gezeichnet sein. Am besten klebt man den Nagel wie bei Cut-outs mit einem Streifen-Tape ab, dann kann mit den grafischen Linienmustern kaum mehr was schief gehen. Für sehr filigrane Linienzeichnungen kann der der Pinsel des Nagellacks eventuell zu dick sein. Dann sind die Jolifin Nailart Pens die perfekte Ergänzung, mit denen selbst ganz feine Linien problemlos und sauber gelingen.