Maniküre wie vom Profi – Nagelpflege leicht gemacht

shutterstock_200777849

Unsere Hände sind unsere Visitenkarte, die wir unserem Gegenüber schon bei der Begrüßung wortwörtlich in die Hand drücken. Daher sind gepflegte Hände ein Muss. Sie werden tagtäglich beansprucht und benötigen daher eine ganz besondere Pflege. Maniküre steht für die kosmetische Pflege und Behandlung von Händen und Fingernägeln und diesem Thema widmen wir uns hier ausführlich.

Wir geben Euch Tipps und Tricks, wie Ihr auch zu Hause bequem Eure Fingernägel und Hände ins rechte Licht rücken könnt.

Schritt 1:

Die Fingernägel werden in Form gefeilt. Hierzu sollte man am besten eine Sandblatt-, eine Mineral- oder eine Glasfeile verwenden. Der Vorteil bei der Mineral- und Glasfeile liegt darin, dass sie schon während des Feilens den Staub wieder in die Mikrorisse des Nagelrandes einarbeiten und so den Nagel wieder optimal versiegeln.

Schritt 2:

Ein lauwarmes Handbad mit einer pflegenden Seife bietet die perfekte Grundlage für eine erfolgreiche Maniküre. Die Hände und besonders die Finger sollten ca. 5 Minuten einweichen. Das macht besonders die Nagelhaut schön weich und die anschließenden Schritte fallen leichter. Die Fingernägel sollten nicht nach dem Handbad gefeilt werden, da dies Risse begünstigt.

Schritt 3:

Die Nagelhaut wird mit einem Nagelhautentferner eingeweicht. Dieser muss einige Minuten einwirken bevor es an die wirkliche Arbeit geht.

Schritt 4:

Nun wird die eingeweichte Nagelhaut vorsichtig mit einem sogenannten Rosenholzstäbchen oder Orangenholzstäbchen zurück geschoben. Kleine Reste von abgestorbener Nagelhaut können bequem von der Nageloberfläche gekratzt werden, ohne den Nagel zu beschädigen. Die Nagelhaut sollte nicht geschnitten, sonder nur regelmäßig zurück geschoben werden, da sie ein natürlicher Schutz für die Nagelwurzel ist und nicht verletzt werden darf.

Schritt 5:

Mit einem Nagelhautmesser kann man leicht verhornte Haut an der Nagelfalz entfernen. Man kann, man muss aber nicht.

Schritt 6:

Jetzt bekommen die Naturnägel ihre spezielle Wellnessbehandlung. Mit einer speziellen Polierfeile werden die Fingernägel auf Hochglanz poliert. Die Polierfeile erfüllt ein Mikropeeling und eine Hochglanzpolitur, die die Nägel optimal auf eine mögliche Lackierung vorbereitet.

Schritt 7:

Abschließend werden die Hände noch mit einer reichhaltigen Handpflege eingecremt und gepflegt.

 

Ihr seht, dass eine Maniküre nicht aufwendig oder zeitintensiv sein muss. Der Effekt, den Ihr jedoch mit gepflegten Händen erzielt ist enorm. Handpflege lohnt sich also auf voller Linie.