Fettarme Zubereitung: Der Kontaktgrill für die Küche

shutterstock_41470897
Mit einem Kontaktgrill kann man Speisen fettarm zubereiten.

In der gesunden Küche sind gesunde Nahrungsmittel eine Sache. Die andere ist die bewusste Zubereitung: schonend, um Vitamine und Nährstoffe zu erhalten und fettarm, um den Kaloriengehalt der Speisen, welcher sich später an Hüften und anderen Stellen unliebsam niederschlägt, zu reduzieren. Der elektrisch betriebene Kontaktgrill ist dafür der perfekte Partner in der Küche.

Gemüse, Fleisch und Fisch fettarm braten

Speisen vom Grill schmecken lecker und benötigen keine Zugabe von Fett, so wie es in der Zubereitung in der Pfanne nötig ist. Boxlegende George Foreman ist Pioneer auf diesem Gebiet, der den Kontaktgrill mit seiner eigenen Marke weltweit vermarktete. Mit zwei antihaftbeschichteten Metallplatten kann so ziemlich alles in einem Durchgang darin gegrillt werden, da das Grillgut von beiden Seiten gegart wird. Durch die Hitze von beiden Seiten verkürzt sich noch dazu die Grillzeit. Dazu bedarf es kaum Fett und durch die schonende Garmethode bleiben auch die Nährstoffe in großem Maße erthalten – anders als bei herkömmlichen Methoden. Im Gegensatz zum Holzkohlegrill, auf dem im Sommer Würstchen, Steaks & Co. vor sich hinbrutzeln, gelangen auch keine giftigen Stoffe aus dem Rauch in die Speisen.

Was der Kontaktgrill alles kann

So ziemlich alles! Neben der klassischen Zubereitung von Steaks, Schnitzel, Fisch und Meeresfrüchten kann auch Gemüse kross geröstet werden. Dazu wird es in mundgerechte Stücke geschnitten, auf den Grill gelegt und ist in ca. 3 Minuten von beiden Seiten fertig gebraten. Ebenso können süße Spezialitäten wie etwa Bananen darauf platziert werden. Mit gehackten Nüssen und Zimt bestreuen, 4 Minuten grillen – fertig. Auch als Raclettegrill und Sandwichmaker kann das Küchenwunder ohne weiteres herhalten. Viele Grills enthalten bereits kleine Rezeptbücher. Auch im Internet gibt es viele leckere, gesunde und kulinarische Rezeptideen, die alle mit dem Kontaktgrill funktionieren. Zum Beispiel die vielen leckeren Grillrezepte von www.eatsmarter.de.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Der Preis spielt bei der Entscheidung sicherlich eine Rolle, dennoch sollte man beim Kauf lieber ein paar Euro mehr investieren, so bleibt die Freude am Grillen auch lange erhalten. CE-geprüfte Modelle erfüllen alle wichtigen Standards. Auch das Grillergebnis hängt von der Qualität ab: Ein hochwertiger Grill gart von beiden Seiten gleichmäßig, ohne das Nahrungsmittel zu verbrennen. Außen schön geröstet, und innen schön saftig – so sollte das Grillgut aus dem Kontaktgrill kommen. Eine gute Beschichtung zeigt sich auch darin, dass nichts an den Metallplatten kleben bleibt, und eventuelle Reste bei der Reinigung mühelos entfernt werden können, ohne das Material zu beschädigen. Eine stufenlos regulierbare Temperatur erfüllt die unterschiedlichen Anforderungen in der Zubereitung verschiedener Speisen. Shoppingtipp: Den BEEM Germany Cater Pro Kontaktgrill mit XXL Grillfläche gibt es derzeit reduziert über Amazon.